Vorbeugen bewährt sich immer

In den klassischen Schriften ist Gesundheitsvorsorge schon seit Jahrtausenden ein großes Thema und schrieb ein bekannter Ayurveda Arzt bereits vor über 5000 Jahren:

 

„Investieren Sie in Ihre Gesundheit, denn das sind überschaubare Kosten. Wenn Sie krank sind, erhalten Sie laufen Rechnungen von Ihrem Arzt und können nicht abschätzen, wieviel auf Sie zukommt. Wenn Sie leiden, ist Ihnen nichts zu teuer!

Sie laufen vielleicht sogar Gefahr, Ihr Vermögen zu verlieren!“

 

Ayurveda Ölmassagen sind in vollem Umfang hilfreich, wenn Sie auch ein „wahres“ Ayurveda Öl für die Massage verwenden. Hier fängt nämlich der große Unterschied an. 

Ayurveda Öle sind immer gekochte Öl-Kräuterzubereitungen, die in einem traditionellen Kochverfahren in einem aufwendigen Prozess hergestellt werden. 

Die komplexen Kochvorgänge für ein Ayurveda Thaila kann sogar bis zu 2 Wochen dauern.

Wie erkennen Sie Ayurveda Öle

Ayurveda selbst unterscheidet bei den Ayurveda Ölen zwischen: 

•       Thaila 

diese besitzen im Allgemeinen die Farbe, den Geruch und den Geschmack der verwendeten Substanzen und die Konsistenz von Öl.

•       Kuzhambu

sind Öle, die außer Sesamöl auch z. B. Ghee oder andere Substanzen enthalten. Diese Öle haben eine stark nährende Wirkung (Brimhana). Aus diesem Grund werden Kuzhambu bei Vata-Störungen, verbunden mit Gewebeverlust, Abmagerung, nach Krankheit empfohlen.

•       Keram

In einigen Präparaten wird Kokosöl statt Sesamöl verwendet. In diesem Fall wird das nicht »Thaila«, sondern »Keram« oder Kokosöl genannt. Kokosöl ist in der Wirkung leicht austrocknend und stark kühlend, daher in unseren europäischen Breitengraden nur mit Vorsicht zu verwenden und nur bei sehr heißem Wetter oder viel Hitze im Körper. 

 

Traditionelles Ayurveda Öl versus Massageöle mit Beduftung

Mittlerweile bietet der Markt sehr viele „Ayurveda Öle“, die aber mit einem traditionellen Ayurvedaöl gar nichts gemeinsam haben.

Kaltgepresste Öle mit ätherischen Düften sind für Wellnessmassagen gut und können so ihren Einsatz finden, Aber mit einem Ayurvedathaila für Ayurvedamassagen hat das gar nichts zu tun. 

 

Welches Ayurveda Öl wählen Sie aus?

Bei der Wahl eines Ayurveda Öls sollte die Konstitution von Ihrem Dosha berücksichtigt werden oder sonst ein Tridosha Bio Thaila zum Einsatz kommen.